GOLDPREIS IM HÖHENFLUG!

iStock-577972882-1 (2).jpg

Der Goldpreis in US-Dollar ist in den letzten Tagen auf einen neuen 6-Jahres-Höchstwert gestiegen. Obwohl Gold in Euro noch immer ca. 10 % unter dem historischen Höchstwert von September 2012 liegt, vollzieht sich seit 2018 ein Aufwärtstrend, der sich in den letzten Wochen beschleunigt hat. Gold hat seit Anfang des Jahres um fast 10 % zugelegt und innerhalb der letzten 5 Jahre um 27%.

Was sind die Gründe für den Höhenflug?

Im Nachhinein Erklärungen für Preisauftriebe bei Aktien , Renten oder Rohstoffen zu finden, ist natürlich immer einfacher als diese zu prognostizieren. Trotzdem sehen viele Analysten das gelbe Metall nachhaltig auf dem Weg nach oben, so auch Goldman Sachs. Drei Gründe stehen im Vordergrund:

1. 2018 wurden über die Notenbanken weltweit die Goldbestände um 651 Tonnen netto aufgestockt! Das ist der höchste Wert seit Ende der Goldpreisbindung 1971! Besonders aktiv ist seit Jahren Russland. Die russische Notenbank kauft jedes Jahr ca. 200 Tonnen Gold. Russland möchte über diese Strategie den Anteil des Dollars an den Devisenreserven über diese Goldkäufe reduzieren.

2. Die Ankündigungen der EZB und der US Notenbank Fed zu einer lockeren Geldpolitik zurückzukehren, liess die Anleiherenditen sowohl in Europa als auch in den USA abrutschen. Zudem wurde dadurch der US-Dollar geschwächt, was Goldkäufe weltweit wieder attraktiver macht. Denn Gold wird weltweit in US-Dollar gehandelt!

3. Die mangelnden Alternativen im Zinsbereich führen ebenfalls zu einer Nachfragestärkung des Edelmetalls. Da Gold keine Zinsen abwirft und physisch gelagert hohe Kosten verursacht, waren Anleihen immer eine gute Alternative. Durch die Niedrigzinsen sind Anleihen allerdings für Anleger immer uninteressanter geworden. Viele Anleihen rentieren sogar im negativen Bereich, was Gold für Investoren attraktiv werden lässt!

Gold gilt ebenfalls als Krisenwährung. Der aktuelle Handelsstreit der USA mit China und der Irankonflikt spielen bei der Preisentwicklung ebenso eine Rolle wie die zunehmenden Spekulanten , die an diesem Trend mitverdienen möchten.

Wir empfehlen Gold als Vermögensbeimischung in Höhe von 10- 15% und den physischen Erwerb über Sparpläne. Somit lassen sich Preisschwankungen am besten ausgleichen.

Gerne informieren wir Sie über die Anlagemöglichkeiten in physisches Gold. Schreiben Sie uns bitte eine E-Mail an info@planf-tuebingen.de oder rufen Sie uns an unter Tel. 07071/68888-24.

Volkhard Quitsch